Info

Photos

Rewolfinger 2017 (quer seriös)
300dpi, 3720x2480, 2632kb
Rewolfinger 2017 (quer halbseiden)
300dpi, 3508x2339, 2002kb
Rewolfinger 2017 (hoch seriös)
300dpi, 2480x3720, 2201kb
Rewolfinger 2017 (hoch halbseiden)
300dpi, 2480x3720, 1725kb

Pressetext

REWOLFINGER
Family Noir

„Family Noir“ versammelt geballt die zwingendsten Rewolfinger Stücke so far. Die Band verabschiedet sich dabei lachenden Auges von der liebgewonnenen Schubladisierung als schräge Protagonisten ihrer ureigenen Trash-Countrymusik und bricht auf zu neuen Ufern. Die Lieder stehen souverän für sich, mit dem bewährten Gusto für Unterseiten, Umwege und Brüche, fügen sich dabei aber dennoch zu etwas Wunderlichem, und ganz und gar Wunderbarem zusammen.

Wird die Frau am Cover den Truthahn zubereiten, ihn freilassen (ist er noch am Leben?) und warum ist sie barfuß? Womöglich hat „Family Noir“ die Antworten, wenn nicht diese, dann andere.

 

 

 

 

Technical Rider:

Technical Rider Rewolfinger

 

Rewolfinger sind:

Hartmut Dumke (flugelhorn, keyb., musical saw)

Peter Fleischacker (dr)

Axel Gschaider (b, voc)

Matthias Schmidt (g, voc, mand, bj, xyl)

Thomas Skranc (pos)

Stefan Wolfinger (g, voc, bj, xyl, dr)

Herbert Zgubic (g, accordeon, voc, xyl, lapsteel)

Rewolfinger waren:

Christian Dürr (dr, b, g, voc)

Katharina Rogalli (violin)

Clara Siersch (viola)

Peter Red Onrednik (b, voc, dr)

Barbara Palma (viola)

Christian Gschwendtner (Clarinette)